Stressresilienz: Stressbewältigung lernen und Krisen meistern

Stressresilienz

Stressbewältigung lernen & Krisen meistern

Innere Widerstandskraft stärken

Eine hohe Stressresilienz hilft uns, leichter mit Zeitdruck, Rückschlägen und Krisen fertig zu werden. Das Besondere daran: Mit bestimmten Methoden lässt sich Resilienz stärken und aufbauen. Bei jedem Menschen.

Stress und Resilienz

Was hat Resilienz mit Stress zu tun?

Stress begegnen wir eigentlich ständig im Leben. Die Resilienzforschung spricht von Mikro- und Makrostressoren. Zu den Makrostressoren zählen nicht nur negative Erlebnisse, wie Verluste, Trennungen oder Krankheiten, sondern auch positive Erfahrungen, wie Hochzeiten oder die Geburt von Kindern.

Doch auch Stress im Alltag wird unterschätzt! Die ständigen und nervigen Streitereien über Banalitäten, die alltäglichen Ärgernisse, die vielen Tage, an denen irgendwie nichts läuft, wie es sollte – das sind Mikrostressoren, die nicht spurlos an uns vorübergehen.

Als würde das nicht schon reichen, kommt meist noch der eigene Druck hinzu: der berüchtigte innere Kritiker, der immer – wirklich immer! – einen blöden Spruch auf Lager hat.

Dauernd im Stress zu sein, tut unserer körperlichen und psychischen Gesundheit überhaupt nicht gut. Ganz im Gegenteil: chronischer Stress gilt als Auslöser für allerlei Probleme und unterschiedlichste Krankheiten (z.B. Burnout oder Bluthochdruck).

Stressresilienz schützt und regeneriert

Stressresilienz schützt und regeneriert

Natürlich hat nicht jeder gleich viel Resilienz.

Während manche Menschen nichts erschüttern kann, sind andere schnell gestresst, überfordert und am Limit.

Und hier kommt das Thema Resilienz ins Spiel: Resiliente Menschen können

1) mit Stress besser umgehen
2) Krisen überwinden und dabei gesund bleiben
3) selbst an widrigen Erfahrungen wachsen

Resilienz-Test

Wie resilient bist du?

Teste deine Resilienzfähigkeit und erfahre, wo du momentan stehst.

Stressresilienz: Definition & Bedeutung

Für Resilienz gibt es viele Interpretationen. Die offizielle Definition lautet: „Resilienz besteht, wenn Individuen in großen psychischen oder körperlichen Stresssituationen ihre psychische Gesundheit aufrechterhalten oder diese nach einer kurzen Phase von Belastungssymptomen rasch wiederherstellen können.“ (Leibniz-Institut für Resilienzforschung Mainz)

Etwas einfacher formuliert:

Resilienz ist die Fähigkeit, die es uns ermöglicht, Stress und psychische Belastungen einfacher zu bewältigen und unbeschadet daraus hervorzugehen.

Resilienz als Immunsystem der Seele

Resilienz ist im Grunde die seelische Widerstandskraft einer Person.

Je höher die Resilienzfähigkeit ausgebildet ist, desto besser können Menschen mit schwierigen Situationen und Nöten umgehen.

Das ist aber längst nicht alles: denn Resilienz schützt nicht nur vor schädlichen Einwirkungen, sie fördert auch Selbstbewusstsein und Gelassenheit.

Resilienz: Immunsystem der Seele

Unterschied: Stressresistenz und Stressresilienz

Klingt zwar ähnlich, ist aber nicht das Gleiche. Das Wort Resistenz kommt aus der Biologie und bezeichnet die Widerstandskraft von Lebewesen gegen schädliche Einflüsse (z. B. Gift). Stressresistenz ist damit eine Eigenschaft: entweder man hat sie oder man hat sie nicht.

Das Konzept der Resilienz stammt aus der Psychologie und beschreibt eine Kompetenz, die man lernen, aufbauen, stärken oder weiterentwickeln kann. Damit ist Stressresilienz eine flexible Fähigkeit der Psyche, um mit Stress besser klarzukommen und Krisen gesund zu überwinden.

4 Ressourcen zur Stressbewältigung

Die Wissenschaft kennt viele verschiedene Resilienzfaktoren, auch Ressourcen der Resilienz, Säulen der Resilienz oder Resilienzschlüssel genannt. Nicht alle, aber einige davon lassen sich üben und stärken. Eine wichtige Rolle spielt zum Beispiel eine positive Grundhaltung zum Leben. Ebenso relevant sind auch Soziale Beziehungen oder Sinnhaftigkeit.

Soziale Netzwerke als Resilienz Ressource

Soziale Netzwerk geben Halt

Soziale Bindungen sind in Stress- und Krisenzeiten eine wertvolle Unterstützung.

In Gemeinschaften fallen viele Dinge leichter. Sie geben Halt und praktische Hilfe in der Not.

Trotzdem trauen sich viele Menschen nicht, bei Stress um Hilfe zu bitten.

Dabei ist es eine Form von Stärke, dann Unterstützung zu suchen, wenn sie gebraucht wird.

Sinnhaftigkeit stärkt Selbstwert

Fast immer, wenn es um Resilienz geht, fällt auch der Name Viktor Frankl. Kein Wunder, denn der berühmte Psychiater zählt zu den Pionieren der Salutogenese (Entstehung von Gesundheit).

Frankl hebt das menschliche Bedürfnis nach Sinn und Sinnhaftigkeit hervor. Sinn in unserem Tun und Handeln zu sehen, stärkt Gesundheit und Gelassenheit enorm.

Sinn können wir zum Beispiel finden:

  • in einem Hobby, das wir mit Leidenschaft ausüben.
  • Oder auch in einer sozialen Tätigkeit.
  • Selbst die tiefe Bindung zu Menschen kann Sinn tragen.
Sinnhaftigkeit als Resilienz Ressource
Natur als Resilienz-Ressource

Natur-Eindrücke fördern Regeneration

Eine Energiequelle, zu der jeder freien Zugang hat, ist die Natur.

Das hat jetzt nichts mit Esoterik zu tun, sondern mit der einfachen Tatsache, dass wir fast den ganzen Tag in geschlossenen Räumen verbringen (Büro, Auto, Bahn, Zuhause) müssen.

Regelmäßige Spaziergänge in der Natur sind da weit mehr als eine willkommene Abwechslung.

Der Aufenthalt im Grünen oder Freien

  • stärkt das Immunsystem,
  • fördert die Durchblutung,
  • entspannt die Psyche
  • und ist eine Wohltat für alle Sinne.

Selbstvertrauen ermöglicht Selbstwirksamkeit

Das Bewusstsein von Selbstwirksamkeit ist ein wichtiger Schlüssel zur Resilienz.

Eigentlich ganz logisch: wenn wir uns selbst nichts zutrauen, dann werden wir unser Leben schwer gestalten können.

Wer jedoch auf die eigenen Fähigkeiten vertraut, ist in der Lage, Schwierigkeiten leichter zu meistern und individuelle Ziele zu erreichen.

Selbstwirksamkeit als Resilienz-Ressource

Stressresilienz Coaching

Resilienz stärken & gelassener werden

Unsere inneren und äußeren Ressourcen zu kennen, ist der wichtigste Schritt zu mehr Stressresilienz, Zufriedenheit und Glück. Resilienz zu trainieren, schützt effektiv vor ein Zuviel an Stress und hilft uns wieder auf die Beine, wenn wir schwere Zeiten durchstehen mussten.

Klar, als Menschen sind wir höchst unterschiedlich. Nicht jeder kommt mit einer gehörigen Portion an Resilienz auf die Welt. Zusätzlich können belastende Erfahrungen und Überforderung die Resilienzfähigkeit schwächen.

Aber: eine niedrige Resilienz ist kein unabänderliches Schicksal. Mit einem wissenschaftlich fundierten Resilienz-Coaching oder einem Resilienz-Training  kann jeder lernen, gelassener und zuversichtlicher durchs Leben zu gehen. Und das langfristig.

Wichtig ist zu verstehen, dass jeder Mensch sein eigenes Tempo und Muster hat, um sich persönlich zu entwickeln. Und genau hier setzt ein gutes Stressresilienz-Coaching an!

Resilienz-Kurse gegen Stress & Überlastung

Resilienztraining für Unternehmen

Resilienz-Training für Unternehmen

  • effektiv Resilienz trainieren & fördern
  • mit Stress besser konstruktiv umgehen lernen
  • Selbstverantwortung & Handlungsfähigkeit stärken
  • Ziele definieren & erreichen
  • Innere Widerstandskraft verbessern und festigen
  • Erfolge genießen können
Resilienz-Coaching für Mütter

Resilienz-Coaching für Mütter

  • (anteilige) Kostenerstattung der Krankenkassen
  • entspannt zu mehr Gelassenheit im Alltag
  • inkl. persönlichem Workbook
  • geschützte Kursgruppe
  • Selbstbewusstsein aufbauen
  • Achtsamkeit sinnvoll nutzen
  • für mehr Leichtigkeit im Leben
  • mit 14-Tage Geld-zurück-Garantie
Resilienz-Coaching

Resilienz-Coaching

  • positiven Umgang mit Belastungen lernen
  • effektiv Krisen überwinden
  • Selbstmanagement & persönliche Ressourcen: Was hält mich gesund?
  • Fokus auf Klarheit und Ziele
  • seelische Widerstandskraft aufbauen und stärken
  • mit 14-Tage Geld-zurück-Garantie

Du suchst nach einem Resilienz-Coaching? Wir freuen uns über deine Nachricht!

Adventskalender